Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Jopen Gerstebier
Bild  (+) Jopen Gerstebier
Note

2,50

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Belgisches Ale

Alkoholgehalt
4,5 %

Herkunft
Haarlem, Nordholland, Niederlande

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Jopen BV, postbus 5557, 2000 GN Haarlem. Gebraut durch De Proefbrouwerij, Doornzelestraat 20, Lochristi, 9080 Belgien für Jopen.

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.jopen.nl/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2,5

Kommentar
Golden, wenig trüb. Viel Kohlensäure, große Schaumkrone. Leicht malziger Antrunk - verblüffend schlank gemessen an den typischen Sortenvertretern. Süßlich-hefig, Aprikose, Orange. Einigermaßen süffig, nicht allzu komplex. Im Abgang fruchtig-herb, mild gehopft, ein Hauch von Gewürzen. Fazit: Schön schlankes Belgisches Ale.

Kann man sich als eine Leichtversion eines Belgischen Ales vorstellen. Wie beinahe immer bei Jopen beruft man sich auch hier auf ein Rezept aus dem Haarlem früherer Zeiten - in diesem Fall auf eines aus den Jahren um 1900. Die Zutatenliste klingt allerdings ziemlich deutsch: "water, gerstemout, Hallertau Mittelfruh [sic] hop en Tettnang hop"